Drei Stadtteilbibliotheken vor dem aus – Nicht mit uns!!!

Am 26.4.12 stand in der NRZ (Autor: W. Kintscher) ein Bericht mit dem Titel
„Stadt will drei Bibliotheken schließen.“
Über die Stadtteilbibliothek Essen-Stoppenberg las man folgendes:
„und in Stoppenberg gelten die Rahmenbedingungen als problematisch“
Was soll dies dem Leser sagen? Ist das eine wischi waschi Aussage der Stadtverwaltung? Da die Ausleihzahlen dort im „grünen Bereich“ sind, sucht man anscheinend einen Grund – zu Not müssen dann halt „problemastische Rahmenbedingungen“ her halten.
Ich bin Vielnutzerin der Staddtteilbibliothek Essen-Stoppenberg und sehe keine Problematik !!
Im Gegenteil:
sehr oft wird diese Stadtteilbibliothek von Schulen und KITAS im Umfeld besucht und genutzt.
Das angeblich so nahe Gildehof Center (Hauptstelle der Bibliothek) ist für die  Schulen und KITAS in Stoppenberg keine Alternative!!!
Auch für den normalen Leser ist die Hauptstelle keine Lösung – Parkplatzsorgen, bzw. schwere Taschen (voller Bücher u. anderen Medien) per öffentlichen Nahverkehr transportieren – unmöglich!
Senioren fallen dann als Nutzer der Bibliothek auch aus, sie scheuen auch den Weg.
Eine persönliche Beratung fällt in der Zentrale der Bibliothek auch weg.
Wir müssen die geplanten Schließungen auch für Kray und Holsterhausen verhindern.
Camilla Horch/27.04.2012/lokalkompass.de/

Werbeanzeigen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Ältere Beiträge

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s