Monatsarchiv: November 2012

Gratulation und Dank zum großen Erfolg

Presserklärung 30.11.2012
Bereits im Mai diesen Jahres wurde durch unser Bürgerbegehren die Schließung von Stadtteilbibliotheken verhindert. Jetzt haben wir auch die Pläne die Öffnungszeiten in den Stadtteilen zu reduzieren und dazu Personal abzubauen durchkreuzt. Das ist ein großartiger Erfolg und zeigt, dass man sich wehren kann. Wir gratulieren und bedanken uns bei allen Aktiven und bei allen Bürgerinnen und Bürgern, die unser Bürgerbegehren unterstützt haben. Wir haben deshalb gestern entschieden, die Unterschriftensammlung einzustellen. Wir haben aber auch beschlossen, dass unser Engagement weitergeht. Wir werden jetzt das Bürgerbegehren „kulturgut Essen“ unterstützen, um weitere Kürzungen im Bildungs- und Kulturbereich (unter anderem Volkshochschule und Folkwang-Musikschule), die der Rat beschlossen hat, zu verhindern. „Unser Erfolg macht Mut und gibt uns Kraft, diesen Schwung werden wir jetzt nutzen. Wir rufen alle Aktiven, alle Bürgerinnen und Bürger auf: Unterschreiben Sie das Bürgerbegehren „kulturgut Essen“, bleiben Sie aktiv oder werden Sie es. Wer sich nicht wehrt, der lebt verkehrt.“, so Dagmar Kunellis, Gisela Kühn und Patrik Köbele. Informationen finden Sie unter http://www.kulturgutessen.de

Bürgerbegehren „Erhaltet die Bibliotheken“
c/o Patrik Köbele
Kleine Rahmstr. 54
45326 Essen

Werbeanzeigen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Aktuell

Bibliothekensterben vorerst abgewendet

28.11.2012 Bei der Ratssitzung und vor dem Rathaus: Bürger machen Dampf
Stadtrat traut sich nicht den Bibliothekenbetrieb zu kürzen
Es war keinesfalls „ein stiller Protest“ gegen die Sparpläne der Stadt Essen, wie die NRZ heute (29.11.)schreibt.
Die Ratsmitglieder wurden mit Flugblättern aus der Besucher-Galerie „versorgt“. Lautstark wurde skandiert:
„Wir sind hier, wir sind laut, weil man uns die Zukunft raubt!“

Vor dem massiven Bürgerbbegehren „Bibliotheken erhalten“ ist der Rat klugerweise eingeknickt, aber es stehen weitere, beträchtliche Kürzungen ins Haus und das will man sich nicht bieten lassen.
Die Bürgerinitiative „Bibliotheken erhalten“ wird heute Abend die weitere Vorgehensweise beraten.
Das Feuer ist noch lange nicht erloschen. Und es gibt genug Gründe weitere Bürgerbegehren zu unterstützen oder zu inszenieren.
Wer sich nicht wehrt lebt verkehrt!

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Aktuell

Unterschriftensammlung nimmt Fahrt auf: bisher über 2000 Unterschriften

Am Mittwoch, 28.11.2012/16:00 Uhr, findet zur Ratssitzung (Abstimmung zum Haushalt und Stärkungspakt!) eine Aktion statt:
Bibliothekenschützer – ist das Wort, dass wir mit Menschen und T-Shirts bilden wollen.
Wer nachzählt – da brauchen wir noch Unterstützung!

Zur Anschauung hier zwei Fotos, die Laune machen:

Bitte kurz vor 16.00 Uhr am Rathaus sein!

23.11.2012 Presseerklärung:
Die Unterschriftensammlung zum Bürgerbegehren „Erhaltet die städtischen Bibliotheken“ nimmt Fahrt auf. Über 2000 gezählte Unterschriften liegen vor. Überall in der Stadt, in Schulen, Kindergärten zirkulieren die Liste. In vielen Geschäften, Praxen, Einrichtungen wird gesammelt. Der Zuspruch ist riesig.

„Die Menschen in Essen zeigen, dass Sie keine weiteren Kürzungen im Bereich der Bibliotheken hinnehmen wollen. Sie zeigen auch, dass Sie sich durch die Querschläge, mit denen vor allem Oberbürgermeister Paß, das Bürgerbegehren zu behindern versuchte, nicht davon abbringen lassen, für Ihre Bibliotheken zu kämpfen. Das macht Mut und gibt Kraft.“ erklärt Patrik Köbele, einer der Vertretungsberechtigten des Bürgerbegehrens.
P.S.: Beachtet die Sammeltermine (www.bibliotheken-erhalten.de)

Patrik Köbele:
Die Presse meldet, das am Mittwoch im Rat wohl die Kürzungen bei den Bibliotheken vom Tisch kommen. Ich gratuliere uns heute noch nicht. Ich denke auch, wir sollten durchaus weitersammeln. Ich schlage auch vor am Mittwoch beim Treffen im Rathaus und der Aktion zu  bleiben, das passt ja fast noch besser.

Unser Treffen haben wir ohnenhin auf den kommenden Donnerstag vorgezogen, da werden wir dann entscheiden, wie weiter.

Also nächste Treffen:
28.11. 16:00 Uhr Rathausfoyer
29.11. 19:00 Uhr Zeche Helene

und, wenn alles stimmt, dann organisieren wir ne Fete.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Aktuell

09.11.2012: Ein gelungener Einsatz vor Zentralbibliothek – Hier die nächsten Aktivitäten

neuer Aushang im Downloadbereich

Zuerst: Unser Einsatz gestern vor der Zentralbibliothek war sehr gut. Wir waren 8-10 Leute und haben in einer Stunde so zwischen 100 und 150 Unterschriften gesamelt. Die Reaktion der Menschen war sehr gut und das ganze Gezumpel um die Zulässigkeit hat keine Rolle gespielt (es war nur kalt).

Danach hatten wir Koordinierungstreffen (alle zwei Wochen Donnerstag 19:00 Uhr, Zeche Helene). Wir haben dort Folgendes ausgemacht:

a) Wir müssen in die Stadtteile. Gesucht sind jetzt Leute, die bereit sind einen Stadtteil zu übernehmen, um durch Geschäfte, Arztpraxen, Schulen, Kindergärten etc. zu ziehen und darum zu werben, dass dort Listen zur Sammlung ausgelegt werden (im Internet sind dafür auch Vorlagen für einen Aushang „Hier wird gesammelt“ und eine Anleitung, auf was zu achten ist. Die Stadtteile Vogelheim und Stoppenberg sind abgedeckt. Wir bitten Euch um namentliche Meldungen, wer bereit ist, welchen Stadtteil zu übernehmen. (Bitte Sammelstellen aufschreiben und uns zusenden)

b) Wir haben vereinbart, dass wir bis zum nächsten Treffen folgende feste Sammeltermine (alle vor der Zentralbibliothek) machen:

* Donnerstag 15.11. ab 11:00
* Donnerstag 15.11. ab 17:00
* Donnerstag 22.11. ab 11:00
* Donnerstag 22.11 ab 17:00 (danach Koordinierungstreffen)

Hier gibt es jeweils einen Verantwortlichen, der Listen etc mitbringt, wenn Ihr Euch beteiligen könnt, bringt trotzdem möglichst Listen, Stifte, Klemmbretter mit

c) alle, vor allem auch die beteiligten Organisationen sind aufgefordert jetzt massiv eigene Stände zur Sammlung von Unterschriften zu planen. Hier sind wir noch etwas „verschlafen“

d) bei der Ratssitzung am 28.11. wollen wir dabei sein. Treffpunkt ist der 28.11. kurz vor 16:00 im Rathausfoyer. Wer erst später kann, soll trotzdem kommen, wenn das Wetter ok ist, gehen wir danach noch ein bißchen sammeln.

e) An die Vertretungsberechtigten gab es die Überlegung einen Brief an die Ratsfraktionen zu schreiben, mit der Bitte sich öffentlich zu erklären, dass sie das Bürgerbegehren im Rat für zulässig erklären werden

f) es wäre gut, wenn Vereine, Organisatione, Schülervertetungen, Elterpflegschaften etc. sich öffentlich, auch gegenüber der Presse erklären, dass sie das Bürgerbegehren unterstützen und selbst Unterschriften sammeln.

Schön wäre es, wenn Ihr über Eure Aktivitäten kurz per Mail (an ifo(at)bibliotheken-erhalten.de) informiert.

Die Aktivitäten in den Stadtteilen werden  unter TERMINE/AKTIONEN  „Aus Vereinen und Initiativen“ gelistet.

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Aktuell

Erinnerung: Aktion vor Zentralbibliothek

Donnerstag, 8.11.um 17:00 Uhr vor der Zentralbibliothek

Wir wollen daran erinnern, dass wir beim letzten Koordinierungstreffen verabredet hatten, diesen Donnerstag, also am 8.11. vor unserem Treffen (19:00 Uhr) uns um 17:00 Uhr vor der Zentralbibliothek zu treffen, um Unterschriften zu sammeln. Wir werden einige Klemmbretter und Listen dabeihaben. Bringt Transparente etc. mit. Die Zentralbibliothek hat bis 19:00 Uhr auf, ich denke, wenn wir so 1  1/2 Stunden sammeln und dann zur Zeche Helene gehen,  ist das ok. Wir haben die Presse informiert, so dass sie hoffentlich kommen, um ein paar Fotos zu machen.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Ältere Beiträge