Tagesarchiv: 11/11/2012

09.11.2012: Ein gelungener Einsatz vor Zentralbibliothek – Hier die nächsten Aktivitäten

neuer Aushang im Downloadbereich

Zuerst: Unser Einsatz gestern vor der Zentralbibliothek war sehr gut. Wir waren 8-10 Leute und haben in einer Stunde so zwischen 100 und 150 Unterschriften gesamelt. Die Reaktion der Menschen war sehr gut und das ganze Gezumpel um die Zulässigkeit hat keine Rolle gespielt (es war nur kalt).

Danach hatten wir Koordinierungstreffen (alle zwei Wochen Donnerstag 19:00 Uhr, Zeche Helene). Wir haben dort Folgendes ausgemacht:

a) Wir müssen in die Stadtteile. Gesucht sind jetzt Leute, die bereit sind einen Stadtteil zu übernehmen, um durch Geschäfte, Arztpraxen, Schulen, Kindergärten etc. zu ziehen und darum zu werben, dass dort Listen zur Sammlung ausgelegt werden (im Internet sind dafür auch Vorlagen für einen Aushang „Hier wird gesammelt“ und eine Anleitung, auf was zu achten ist. Die Stadtteile Vogelheim und Stoppenberg sind abgedeckt. Wir bitten Euch um namentliche Meldungen, wer bereit ist, welchen Stadtteil zu übernehmen. (Bitte Sammelstellen aufschreiben und uns zusenden)

b) Wir haben vereinbart, dass wir bis zum nächsten Treffen folgende feste Sammeltermine (alle vor der Zentralbibliothek) machen:

* Donnerstag 15.11. ab 11:00
* Donnerstag 15.11. ab 17:00
* Donnerstag 22.11. ab 11:00
* Donnerstag 22.11 ab 17:00 (danach Koordinierungstreffen)

Hier gibt es jeweils einen Verantwortlichen, der Listen etc mitbringt, wenn Ihr Euch beteiligen könnt, bringt trotzdem möglichst Listen, Stifte, Klemmbretter mit

c) alle, vor allem auch die beteiligten Organisationen sind aufgefordert jetzt massiv eigene Stände zur Sammlung von Unterschriften zu planen. Hier sind wir noch etwas „verschlafen“

d) bei der Ratssitzung am 28.11. wollen wir dabei sein. Treffpunkt ist der 28.11. kurz vor 16:00 im Rathausfoyer. Wer erst später kann, soll trotzdem kommen, wenn das Wetter ok ist, gehen wir danach noch ein bißchen sammeln.

e) An die Vertretungsberechtigten gab es die Überlegung einen Brief an die Ratsfraktionen zu schreiben, mit der Bitte sich öffentlich zu erklären, dass sie das Bürgerbegehren im Rat für zulässig erklären werden

f) es wäre gut, wenn Vereine, Organisatione, Schülervertetungen, Elterpflegschaften etc. sich öffentlich, auch gegenüber der Presse erklären, dass sie das Bürgerbegehren unterstützen und selbst Unterschriften sammeln.

Schön wäre es, wenn Ihr über Eure Aktivitäten kurz per Mail (an ifo(at)bibliotheken-erhalten.de) informiert.

Die Aktivitäten in den Stadtteilen werden  unter TERMINE/AKTIONEN  „Aus Vereinen und Initiativen“ gelistet.

Werbeanzeigen

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Aktuell